Sommerlicher Blaubeer-Käsekuchen

Die Tante meines Freundes hatte Geburtstag und sie freut sich immer riesig über einen Kuchen von mir. Da ja gerade Blaubeersaison ist und diese hervorragend in und zu Käsekuchen schmecken, habe ich einen Blaubeer-Käsekuchen mit Oreokeksboden gebacken.

20160802_201526

Das Rezept habe ich mir aus zwei Rezepten aus dem Internet zusammengestellt.

Blaubeer-Käsekuchen
Ihr braucht für die große Käsekuchenform ∅ 32cm:
Boden und Rand
100 g Butter
circa 36 Oreokekse

Blaubeersoße
2 EL Stärke
2 TL Zitronensaft
1 TL Wasser
300 g Blaubeeren
1 EL Zucker

Käsekuchenmasse
1500 g Magerquark
600 g Frischkäse
2 Pck. Vanillezucker
Orangenschale
220 g Zucker
160 g Mehl
4 Eier
eventuell Blaubeeren

Deko (optional)
Sieb
Spritzbeutel oder Gefrierbeutel
Zahnstocher

So geht’s:
1. elf Oreokekse auseinanderdrehen, um den Rand der Form auszukleiden, braucht man 21 Oreohälften, diese beiseite legen
2. restliche Oreokekse fein zerkrümeln, mit geschmolzener Butter mischen, gleichmäßig den Boden der Form damit bedecken
3. die 21 Oreohälften mit der Cremeseite nach innen am Rand aufreihen
4. Stärke, Zitronensaft und Wasser in einer Schüssel verrühren
5. Blaubeeren und Zucker drei Minuten aufkochen, danach das Stärkegemisch dazugeben, weitere drei Minuten kochen
6. Quark, Frischkäse, Zucker, Orangenschale und Mehl verquirlen
7. Eier einzeln kurz unterrühren, eventuell Blaubeeren in der Masse verteilen
8. (optional) für die Marmorierung und Dekoration etwas Blaubeersoße fein sieben und zur Seite stellen
9. die Hälfte der Käsekuchenmasse in die Form geben
10. die Blaubeersoße darauf verteilen
11. restliche Käsekuchenmasse daraufgeben
12. (optional) nun die gesiebte Blaubeersoße in einen Spritz- oder Gefrierbeutel geben und kreisförmig Punkte oder ein Muster deiner Wahl aufspritzen
13. (optional) Für die Herzoptik wie auf dem Foto kreisförmig Punkte aufspritzen, dann mit einem Zahnstocher beim ersten Punkt beginnend die Blaubeersoße verstreichen und zwar immer im 1. Drittel des Punkts den Zahnstocher absetzen und im letzten Drittel wieder ansetzen. So verteilt man nur wenig Soße und es ergeben sich saubere Herzen.
14. bei 175°C eine Stunde backen
15. langsam bei leicht geöffneter Ofentür auskühlen lassen

20160802_202022

 

Zuckersüße 4quadratmeter-Grüße,

Elisabeth

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s