Vegane Cookie Dough-Torte

Lernen wäre mein Auftrag am letzten Samstag gewesen, stattdessen habe ich gebacken. Und zwar keine kleinen Muffins oder Kekse, ich wollte sehr gern mal wieder eine Torte backen. Also ran an die Tasten und in den unendlichen Weiten des Internets nach einem geeigneten Rezept suchen, vier Stunden von einem Blog zum nächsten springen, die Sonne geht unter, immer noch kein passendes Rezept gefunden, die Sonne geht wieder auf, ein Rezept aus zwei gefundenen zusammenstellen, die man ganz passabel findet, mittlerweile ist die Woche vorbei, ein neues Jahrhundert angebrochen, ihr kennt das.

img_51381

Das oben beschriebene ist natürlich nur scherzhaft gemeint, wir sind immer noch in 2016 2017, ein Rezept habe ich mir aber zusammengestellt, zufrieden bin ich trotzdem nicht. *hier Bild eines wütenden Stiers mit Kuchengabel im Maul*

Vegan sollte es sein, da weder Eier- noch Milchprodukte vorhanden, außerdem backe ich in letzter Zeit fast nur noch vegan, da ich oben genannte Zutaten so gut wie nie im Haus habe und sie auch nicht so wichtig sind, wie ich gemerkt habe. Die Tiere danken es uns. *wütender Stier nickt, obwohl gänzlich unbeteiligt*

Ich präsentiere nun also das Rezept, mit dem ich nicht so zufrieden bin, wahrscheinlich aber nur deshalb, weil ich selbst zu hohe Erwartungen an mich und alles was ich tue, stelle. Geschmeckt hat es nämlich allen, nur ich hatte irgendwie etwas anderes erwartet, das Kokosöl schmeckt man schon ziemlich raus, worauf ich natürlich auch vorher hätte kommen können.

img_51431

Vegane Cookie Dough-Torte (zu deutsch Keksteig-Torte)
Schoko-Boden
Das braucht ihr für eine 18er-Springform:
200 g Mehl
150 g Zucker (ich empfehle weniger)
220 ml Wasser
1 Pck. Backpulver
5 TL Öl
1 Pck. Vanillezucker
3 EL Kakao

So geht’s:
1. alle Zutaten kurz verrühren und in eine gefettete Springform füllen
2. bei 180°C Unter-/Oberhitze 30 Minuten backen
3. in der Form 10 Minuten auskühlen lassen
3. den Kuchen auf einem Rost vollständig auskühlen lassen, am besten etwas Backpapier darunter legen, da er sonst zu stark eingedrückt wird
4. zweimal mit einem Messer oder Bindfaden teilen

Cookie Dough (Keksteig)
Das braucht ihr:
100 g Kokosöl
100 g Zucker
1 El Zuckerrübensirup
1 Pck. Vanillezucker
300 g Mehl
100 ml Wasser
Prise Salz
50 g vegane Schokoladenchips oder klein geschnittene Schokolade

So geht’s:
1. das Kokosöl schmelzen
2. flüssiges Kokosöl, Zucker, Zuckerrübensirup und Vanillezucker cremig rühren
3. Mehl und Salz darunter heben
4. 100 ml Wasser dazu geben und alles glatt rühren
5. Schokochips oder Schokostückchen mit einem Maro (Teigschaber) unterheben
6. den ersten Boden des Schoko-Bodens auf eine Tortenplatte stellen und einen Tortenring darum spannen
7. die Hälfte des Cookie Dough glatt darauf verstreichen
8. zweiten Boden darauf legen
9. Rest des Cookie Dough glatt darauf verstreichen
10. letzten Teil des Bodens darauf legen
11. für mehrere Stunden kalt stellen, am besten sogar im Gefrierfach, damit das Kokosöl wieder richtig aushärtet, bei mir gab es beim Anschneiden eine kleine Sauerei, weil das Kokosöl noch zu weich war
12. verzieren könnt ihr die Torte z.B. mit geschmolzener Schokolade, die vegane Buttercrème ist auch nur drauf, weil sie halt noch übrig war

img_51401

Zuckersüße 4quadratmeter-Grüße,

Elisabeth

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s