Türkische Apfeltaschen – Elma Kurabiye

Schließt die Augen und begebt euch mit mir auf eine Reise…

Okay, es ist vielleicht doch besser, wenn ihr eure Augen für diese Reise wieder aufmacht, solange ich hier noch keine Backhörspiele anbiete, werdet ihr selbst lesen müssen. Zuerst mal ein kleines Bild zur Einstimmung.

IMG_52691

Jetzt geht es aber los mit der Genussreise.
Stellt euch vor, wie knackige Äpfel zusammen mit Zucker und Zimt in einer Pfanne schmoren. Köstlicher Bratapfelgeruch zieht durch die Küche. Gehackte Walnüsse warten auf ihren Einsatz. Die wunderbar duftende Apfelmischung wird mit den Walnüssen vermengt und in leckeren Teig gehüllt. Der Bratapfelgeruch der Apfeltaschen intensiviert sich im Backofen.
Na, läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann müsst ihr unbedingt dieses tolle Rezept ausprobieren.

IMG_52791

Das Rezept habe ich von Sallys Blog, die am Wochenende 1 Million Abonnenten auf YouTube ereicht hat. Ihr Erfolg spricht für sie und dieses Rezept ist wirklich toll. Vorallem durch die raffinierte Form sind diese leckeren Taschen ein echter Hingucker auf der Kaffeetafel. Ich habe keine Fotos davon gemacht, wie man den Teig einschneiden und rollen muss, um diese Form zu erreichen, weil ich glaube, dass sich das in dem Video von Sally auf YouTube besser erklärt. Gebt einfach türkische Apfeltaschen auf YouTube ein, das erste Video ist von Sally.

IMG_52911

Türkische Apfeltaschen – Elma Kurabiye
Das braucht ihr (für 40 kleine Taschen):
Teig:
1 Ei
100 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Joghurt
100 ml Öl
ca. 500 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Füllung:
3 Äpfel
1 EL Zucker
2 TL Zimt (oder mehr, es schmeckt einfach zu gut)
100 g gehackte Walnüsse

So geht’s:
1. Eier, Vanille, Salz und Zucker cremig rühren
2. Joghurt und Öl einrühren
3. Backpulver dazugeben
4. erst 400 g des Mehls dazugeben und verkneten, dann nach Bedarf mehr Mehl unterkneten, bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt, Teig ruhen lassen
5. für die Füllung die Äpfel raspeln, die Flüssigkeit abtropfen lassen
6. die geraspelten Äpfel mit Zucker und Zimt in einer Pfanne kurz schmoren
7. die Masse abkühlen lassen, die Walnüsse untermischen
8. den Teig in kleine Kugeln (Durchmesser ungefähr 4-5 Zentimeter) aufteilen
9. Kugel kreisrund ausrollen, mit dem Messer vierteln
10. in jedes Teil zwei Einschnitte an den Geraden machen, die sich nicht berühren
(ungefähr wie hier, (durch den ausgerollten Kreis ist der Rand außen natürlich gebogen und ihr braucht auch nicht wie hier zu klappen), parallel zu den beiden Einschnitten im Foto auf beiden Seiten einen weiteren Einschnitt machen)
IMG_52021
11. in jedes Teil längs einen Teelöffel der Apfelfüllung geben
12. erst die eine, dann die andere Seite einschlagen, den überstehenden Rand abschneiden und zusammendrücken
13. bei 180°C Unter-/Oberhitze ca. 15 Minuten goldbraun backen

IMG_52911

 

Zuckersüße 4quadratmeter-Grüße,

Elisabeth

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s