Meine erste (Silber-) Hochzeitstorte

Mein Freund und ich waren gestern auf eine Silberhochzeit eingeladen. Die Tochter des Brautpaares wünschte sich von mir eine Torte für ihre Eltern und zeigte mir einige Bilder als Inspiration, trotzdem hatte ich designtechnisch alle Freiheiten.

IMG_6031

Da ich zweistöckige Torten schöner als einstöckige finde und außerdem jede Menge Gäste eingeladen waren, habe ich zwei aufeinander abgestimmte Etagen hergestellt und diese dann vor Ort zusammengebaut.

Das komische Loch, welches ihr unter der 25 seht, ist durch die Wunderkerze entstanden, die die Betreiber der Location uns gegeben haben, damit die Torte einen richtig großen Auftritt hinlegen kann. Leider musste die Wunderkerze festgehalten werden, da sie im weichen Fondant keinen Fuß fassen konnte, aber immerhin konnte wir die Torte auf einem Rollwagen herein bringen und das hat schon echt etwas hergemacht.

IMG_60321

Da natürlich immer etwas schief gehen muss, wurde ich auch diesmal nicht verschont. Die weißen Streifen sollten eigentlich aus Spitze sein, dafür hatte ich extra eine Form gekauft. Leider hatte ich keine Zeit, die Form vorher auszuprobieren und das war ein grooooßer Fehler. Im Stress und der aufgeheizten Wohnung ging dann gar nix mehr und ich bekam nur zentimetergroße Stückchen heil aus der Form. Auch der Caketopper, also die 25, war zuerst anders geplant, diese Idee blieb schnell eine Idee, weil es so nicht umzusetzen war. Aber so passt der Caketopper noch besser zur Vintage-Optik, die ich im Kopf hatte.

Nun zum Innenleben: Diesmal sollte nicht der Geschmack der Stabilität zum Opfer fallen oder anders herum. Ich glaube, ich habe einen ganz guten Mittelweg gefunden.
Die untere Etage beinhaltet einen Beerenkuchen mit Zitronen-Frischkäse- Füllung und die obere Etage ist eine Art Schwarzwälder Kirschtorte.

Beerenkuchen mit Zitronen-Frischkäse-Füllung 
Das braucht ihr (für eine 26er-Springform):
Beerenkuchen (Inspiration von thecakeblog.com)
340 g Margarine
340 g Zucker
5 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zitronenschale
240 ml Milch
90 ml Zitronensaft
540 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Salz
2 EL Mehl
250 g tiefgefrorene Beeren

So geht’s:
1. Margarine und Zucker einige Minuten schaumig schlagen
2. nacheinander die Eier dazugeben und jeweils kurz unterrühren
3. den Vanillezucker und die Zitronenschale hinzufügen
4. die Milch und den Zitronensaft vermischen
5. das Mehl und das Backpulver sieben und das Salz hinzugeben
6. nun abwechselnd Mehl- und Milchmischung zur Margarine-Eier-Masse hinzugeben und verrühren
7. die Beeren tiefgefroren mit den 2 EL Mehl mischen, so sinken die Beeren nicht alle auf den Boden
8. die Beeren unter die Masse falten, sodass sie nicht aufplatzen
9. die komplette Masse auf drei 26er-Formen aufteilen, wenn flache Böden enstehen sollen oder alles in die Form geben für einen kompletten Kuchen
10. bei 175°C Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen
11. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach auf einem Rost komplett auskühlen lassen

Zitronen-Frischkäse-Füllung
400 g Frischkäse
250 g Quark
50 g Puderzucker
30 ml Zitronensaft
2 EL Zitronenschale

So geht’s:
1. alles vermischen
2. nach Belieben mehr Zucker oder Zitronensaft dazu geben
3. nun abwechseln Böden und Füllung schichten
4. wenn ihr nun noch Fondant darum geben wollt, müsst ihr diesen gegen die Füllung abschirmen, am besten indem ihr einen Ring aus Ganache um die Füllung spritzt

Da ihr euch ja immer so dafür interessiert, wie der Anschnitt aussieht, habe ich hier zwei Bilder dazu. Eine angeschnittene Fondanttorte ist allerdings nicht im Geringsten so anmutig wie unangeschnitten.

IMG_60341

IMG_60351
Hier sieht man sehr schön die verschiedenen Schichten und die Beeren im Kuchen.

Schwarzwälder Kirschtorte (Rezept von Cakeinvasion)
Das braucht ihr (für eine 18er-Springform):
Schokoladenböden
200 g Mehl
10 g Stärke
15 g Kakaopulver
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 ml Öl
240 ml Wasser

So geht’s:
1. Mehl, Stärke, Kakaopulver und Backpulver sieben
2. Salz, Zucker und Vanillezucker dazugeben
3. Öl und Wasser dazu und alles mit einem Schneebesen verrühren
4. auf drei 18er-Formen aufteilen für drei sehr flache, gerade Böden
5. bei 175°C Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen und einige Minuten in der Form auskühlen lassen

Füllung
1/2 Glas Sauerkirschen
150 ml Kirschsaft
1 EL Zucker
1 Päckchen Tortenguss
400 ml Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
etwas Puderzucker

So geht’s:
1. die Kirschen gut abtropfen lassen
2. den Tortenguss mit Kirschsaft und Zucker herstellen
3. die Kirschen dazugeben
4. Sahne aufschlagen, Sahnesteif dazu und etwas Zucker
5. jetzt auf den untersten Boden die Kirschfüllung geben
6. den zweiten Boden darauflegen, die Sahne darauf geben
7. den letzten Boden oben drauf legen
8. diese Torte fondanttauglich zu machen, ist ziemlich kompliziert und ich habe es einfach mit Ganache gewagt und zum Glück auch geschafft

IMG_60331

Man sieht hier sehr deutlich, dass die Sahne beim Anschneiden herausbeult, geschmeckt hat es trotzdem sehr gut.

Die Rosen habe ich aus Blütenpaste nach diesem Rezept hergestellt:
Blütenpaste
Das braucht ihr (für 250 g Blütenpaste):
1 Eiweiß
225 g Puderzucker
3 TL CMC

So geht’s:
1. den Puderzucker sieben
2. das Eiweiß schaumig schlagen, aber nicht komplett steif schlagen
3. 2 EL vom Puderzucker zurücklassen, den Rest unterrühren und auf höchster Stufe aufschlagen
4. das CMC hineinrieseln lassen und verrühren
5. die Hände mit Kokosöl einfetten
6. den restlichen Puderzucker zur Masse geben und in der Schüssel per Hand unterkneten, die Masse sollte dann nicht mehr kleben
7. die Blütenpaste in Frischhaltefolie luftdicht einwickeln und 24 Std. im Kühlschrank ruhen lassen
8. die Blütenpaste rechtzeitig vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen

Alles in allem war diese Torte ein voller Erfolg. Das Brautpaar hat sich sehr gefreut, bei ihrer Hochzeit vor 25 Jahren hatten sie nämlich keine Hochzeitstorte.
O-Ton der Silberbraut: „Ich hab doch gesagt, es macht wirklich Sinn dich einzuladen.“ 😀

Zuckersüße 4quadratmeter-Grüße,

Elisabeth

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s